Di., 3. August 2021



  1. RAINER HAGENBUSCH /

    Es ist nun fast 8 Monate her das die beiden Radfahrer gefunden wurden. Seid dem ist in Mexiko so gut wie nichts passiert was zu einer Aufklärung der Morde beigetragen hat. Obwohl die Staatsanwaltschaft in Tuxtla gute und sichere Hinweise hat wo die Täter sich aufhalten. Es wird aber nichts unternommen. Auch von Seiten der Deutschen Behörden wird nicht ermittelt. Handelt es sich doch um einen offiziellen Mordfall der vom Landeskriminalamt bearbeitet wird, oder werden sollte. Die Frage stellt sich mir immer wieder, will man den Mord an den beiden Radfahrern bewusst unter den Tisch kehren um hier keinerlei Politischen Wirbel zu entfachen? Wie ist das möglich das sich Deutsche Staatsbürger hier nicht ausreichend unterstützt fühlen. Es gab von Seiten der Behörden bis jetzt keine ausreichende Unterstützung wenn ich nicht selbst die Dinge hier in Deutschland oder auch während meiner 6 wöchigen Zeit in Mexiko in die Hand genommen hätte wäre mein Bruder immer noch in Tuxtla und niemand würde es interessieren. Es ist eine Schande das sowas überhaupt möglich ist. Niemand hat bis heute der Familie beigestanden die diesen furchtbaren Mord an ihrem Sohn, Bruder alleine verarbeiten muss. Wir sind so ein reiches Land und dennoch muss die Mutter alles aus eigener Tasche finanzieren um ihren getöteten Sohn nach hause zu bringen. Rechtsstaat wo bitte bleibt der Rechtstaat? Rainer Hagenbusch (Bruder von Holger Franz)

  2. Rainer Hagenbusch /

    Wir schreiben nun den 13 Januar und wenn ich zurückblicke auftue letzten Monate muss ich leider sagen das ein Interesse den Mord an meinem Bruder aufzuklären nicht im geringsten verfolgt wird. Es gab und gibt nichts was an einen Abschluss sprich Verhaftung oder Verurteilung der Täter hindeutet. Das die Mexikanischen Behörden nicht interessiert sind den Fall aufzuklären was daran liegt das ein Mord an Touristen nicht offiziell bestätigt werden kann weil es der Tourismusbranche sehr schadet. Das von den Deutschen Behörden nicht genügend Druck auf die Mexikanischen Behörden ausgeübt wird ist mir schleierhaft. Das dieser Mord ein politisches Pulverfass bedeutet und es zu Konsequenzen führen kann sollte doch nicht stärker gesichtet werden als die Gerechtigkeit.
    Ich bitte alle diesen Fall lückenlos aufzuklären und die Täter vor Gericht zu stellen. Was soll nochalles passieren wieviel Menschen sollen noch sterben bis endlich jemand aufwacht und die geeigneten Schritte einsetzt.

Kommentieren Sie den Artikel