Mo., 20. September 2021



  1. Heng /

    Diese Hölle bestünde nicht in jener besonders grausamen Form, hätte es keine NATO-Bombardements gegeben. Der Imperialismus ist nun mal eine Wurzel des Übels.

  2. Peter Mutschke /

    Vor allem der Kolonialismus .Erst die Folgen einer engstirnigen kurzsichtigen Kolonialpolitik hat Zustände generiert die es einem Oberst Gadhaffi erlaubten die Macht zu ergreifen und einen nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung hinter sich zu vereinen.Ähnlich verhält es sich im Kongo und zahlreichen anderen Ländern Afrikas.

  3. Een den keng Tomaten op den Aen huet! /

    Nicht zu vergessen dass Asselborn auch öffentlich den Regimechange in Lybien gefordert hat. Jetzt war er nach Lybien um sich dessen Auswirkungen „sur place“ anzusehen! Bravo Herr Asselborn, wo soll die Von USA angeführte Koalition nächstens bomben?

  4. GuyT /

    Wer hat dieses Chaos den massgeblich ausgelöst? Gestern haben die USA syrische Regierungstruoppen bombardiert als diese versuchten Oelfedern den Terroristen abzunehmen. Wieder ein Verstoss der USA Verstoss gegen das Völkerrecht. wenn es die Kräfte der legitimen, von der UNO anerkannten syrischen Regierung daran zu hindern, von Terroristen bestztes Territorium zurück zu erobern und wieder unter die Kontrolle der Regierung zu bringen.

Kommentieren Sie den Artikel