Do., 29. Juli 2021



  1. jang_eli /

    De Wiseler a séng CSV soen an engem Saatz, jo, nee a villeicht. Dese wischiwaschi hun d’Wieler duerchkuckt. Elo seet de Wiseler hie géif, wann hien da sollt Regierungschef gin, näischt vun deser Regierung reckgängeg machen. Engersäits kritiséiert hien dauernd, an da well en awer näischt änneren. Beim nächste Sondage geet et nach méi d’Baach oof. D’absolut Majoritéit 2018 war een CSV Draam, d’Wieler si längst erwecht.

    • Lucy Linburhuc /

      Wie Recht Sie haben. Auf dem Punkt gebracht. CSV hat sich zu einer Partei der Nörgler ohne Alternative gewandelt.

    • Max /

      @jang-eli
      Die Frau von Herrn Wiseler hat problemlos den Sprung in den Gemeinderat der Stadt Luxemburg während den Kommunalwahlen 2017 geschafft.
      Tja, der „wischiwaschi“ von Herrn Wiseler wird demnächst zweitrangig…

      • jang_eli /

        @Max
        verstehe nicht was das abschneiden der frau wiseler-lima mit dem abgeordneten wiseler zu tun hat. ausser, dass beide in der csv sin.

        • Familienpolitik /

          @jang-eli
          Ein bisschen Investigation
          lieber Jangeli.
          Sie haben meiner Meinung nach bereits alles verstanden.

        • Non-sens /

          @jang-eli

          Es gibt Leute die jede Glaubwuerdigkeit verloren haben, trotzdem beharrt jemand darauf solche
          Leute zu behalten.

  2. Luc Reuland /

    Wéi et ausgesäit gëtt ons sympathesch Madame Reding da wuel dat nächst Joer Primeuse.

    Ass dat de geheime Masterplang vun der Partei?

    • Marius /

      Mme Reding ass déi Fra déi am meeschten gro Gehirzellen Opweises huet. Si huet ëmmerhin een Dokter Titel op der Sorbonne gemaach. Déi Lëtzebuerger mat hirem Bagage si rar, kann een un enger Hand opzielen. Si wier mat Sécherheet déi richteg Persoun den Premier zu stellen.

      • Muppet /

        Die Frau von Herrn Wiseler hat auch auf der Sorbonne studiert und ist jetzt an der Seite von Frau Polfer seit den letzten Kommunalwahlen der Stadt Luxembourg, CSV.
        Somit ist alles gesagt.
        Abwarten.

    • Lizz /

      @Marius
      Sie hat mehr “ Wuppes“ als Herr Wiseler.
      Und es ist eine Frau!

  3. Marius /

    Kann nëmmen zoustëmmen. Hin ass beileiwe keen Eenzelfall an der Equipe, den iergendwellech Defiziter opzeweisen huet. Bei den Deputéierten ass et nach vill schlëmmer, do sinn op mannst 90 % Nieten, déi vun hirer Partei gesot kréien, wann se Hand sollen hiewen oder net. Déi berühmt berüchtegt „Hinterbänkler“. Zou Lëtzebuerg besonnesch schlëmm. Een Deputéierten huet et fäerdeg bruecht sech an engem Joer emol an der Chamber ze weisen.

    • Tom /

      @Marius
      Ethik spielt im Machtkampf keine große Rolle.
      Hier sollte „man “ , auch die EU Kommission, zuerst den Hebel ansetzen. Würde auch helfen gegen die Politikverdrossenheit der Bürger.

  4. Norbert Muhlenbach /

    Jang, ist doch klar, politische Beruhigungspillen und Sand fuer die Augen……naechstes Jahr sind Wahlen

Kommentieren Sie den Artikel