Mo., 6. Dezember 2021



  1. wally /

    Die Querdenker sind gar nicht soo alt wie es scheint.
    Und viele werden auch nicht mehr viel älter werden.

  2. HTK /

    „Das Gros der Neuinfektionen fällt auf jüngere Menschen. Mit 165 Neuinfektionen ist die Altersgruppe der 10- bis 19-Jährigen am stärksten betroffen. Bei kleinen Kindern im Alter von 0 bis 9 Jahren gab es 141 Neuinfektionen. “

    Spricht das nicht FÜR die Impfung??

  3. Observer /

    Wenn die Impfung der Weg aus der Pandemie sein soll, die Impfstoffe sicher, wirksam und ungefährlich sind, wieso werden die 0 bis 11 Jährigen nicht geimpft? Was soll dieser Irrsinn!

  4. Heike Rothenberg /

    Endlich mal eine gute Nachricht, wo hat man sonst heute noch die Möglichkeit drastisch jünger zu werden? Nichts wie in die Klinik!

  5. Ujheen /

    @ wally
    Franchement dégoutant aere Kommentar!!! Klappt Aech op d’Schëller fir esou eppes Schreckleches hei ze schreiwen.

  6. wally /

    @Ujheen

    „Franchement dégoutant aere Kommentar!!!“

    Verdrot Der d’Wourecht net?

    „Klappt Aech op d’Schëller fir esou eppes Schreckleches hei ze schreiwen.“

    Hunn ech gemaach, klapp, klapp.

  7. Grober J-P. /

    @ Observer. An wem wurden die Impfstoffe zuerst getestet? Wann hat man herausgefunden, dass die Deltavariante doch auch die jüngeren schlimmer infizieren könnte? Wann wurden die Impfstoffe für jüngere zugelassen? Der Irrsinn wird weitergehen, bitte reden Sie mal mit einem „jungen“ Long Covid Patienten oder nur mit einer Krankenpflegerin einer Intensivstation. Frage: Sind Sie gegen Polio geimpft, Diphtherie, Tollwut?

Kommentieren Sie den Artikel