Mi., 16. Juni 2021



  1. Carl Hobichen /

    Ech sin frou festzestellen, dass dësen Artikel (bis elo) keen ofwertenden Commentaire ugezun huet. Dat as en Fortschrett dee mech freet!

    • Peter /

      Déi Meenungne. déi net passen, gin einfach geläscht. Sou gesäit et äus.

      • Carl Hobichen /

        Ech stellen fest, dass ären Commentaire net geläscht gouf. Och wann mir villäicht net enger Meenung sin, as dat gudd esou.

  2. michel konrad /

    Tolles Foto. Wow. Aber seit wann tragt Xavier eine Brille ?

  3. fluppes /

    Verschidde Politiker, déi jo ëmmer wëllen esou tolerant sinn, an och nach méi Toleranz vun anere verlange, well si dat als hiert Recht ugesinn, sollen elo mol verschidden Droge legaliséieren oder zumindest de Konsum net méi ënner Strof stellen. Jidderee soll mache kënne wat e wëll, awer ëmmer am Respekt zu anere Mënsche wuelverstaan. Et kann ee net fir sech selwer Toleranz a Rechter fuerdere wann ee selwer intolerant géijeniwwer aneren ass an déi weider diskriminéiert. De fräie Wëllen an Demokratie soll sech mol wéi e rouden a bloe Fuedem duerch d‘Politik zéien.

  4. plappermäulchen /

    Gudde Kommentar Monavista. Ech stellen mir do mol esou eng Fro: Wann ech giff en ale Mann vun 90 Joer bestueden, deen héchstwahrscheinlech virun mir stierwt, kréien ech dann seng Rent? Ech sin awer net homosexuell 😉

  5. Schoof /

    Fluppes, mengt dier eieren daat grengt DaiwelsKraut wat am greissten Deel vun den USA legaliseiert oder op Rezept vum Dr. ze kreien ass.. sou wei och an DE. enner beschtemmten conditiounen. Fill manner interessant sin do just dei medizinesch erkäntnisser dees bezüglech.. Pffuiii!! Mier bleiwen dach leiwer Alcohol, Tubak, Zocker oder Fett ofhängech :0

  6. Marius /

    Mit der gesellschaftlichen Revolution in Sachen Ehe und Sex, ist Sodoma und Gomorra wieder ein Stück näher herangerückt und hat möglicherweise den Anfang vom Ende der regulären Ehe eingeläutet. Sie hat dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet, von Genderisierung nicht einmal zu reden. Hiermit ist wieder ein Stück abendländischer Kultur und seiner Werte der Lächerlichkeit preisgegeben worden. Die schweigende Mehrheit bekommt immer mehr das Gefühl, dass unsere Welt aus den Fugen gerät und dass wir von verqueren Gedanken und Handlungen umzingelt sind. Absurditäten dieser Art nehmen Überhand und haben längst auch Politik und Medien erreicht. Jeder mag seine eigene Begriffsbestimmung wählen, denn es gibt in der Tat mehrere Bezeichnungen, die wohl in der Sache auf dasselbe hinauslaufen; Ehe für alle, Homo Ehe, lesbische Ehe für Frauen und schwule Ehe für Männer.
    Bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich, waren die Lesben- und Schwulenstimmen ausschlaggebend für den Sieg eines François Holland. Sein Slogan, „mariage pour tous“ brachte ihm wenigstens 4-5 % Stimmer mehr ein als seinem Gegenspieler Sarkozy. Dieses Paradebeispiel veranschaulicht zur Genüge, welche Konsequenzen solche politischen Spielchen der „politique politicienne“ bewirken können. Die fatalen Auswirkungen sind bis heute in Frankreich spürbar und auch nachvollziehbar.

  7. johnny 44 /

    Daat Eenzecht waat ons aktuell Regierung bis elo opt Been bruecht huet,daat ass eben d’Legaliséierung vun der Homoehe.

Kommentieren Sie den Artikel