Di., 22. Juni 2021



  1. Lucas /

    Eng Theokratie, hei eng moslemesch, huet dach sou e Vertrauen an hire Gott, wann een se héiert. Hiert alldeeglecht Liewen ass no him ausgeriicht. Fir d’Sécherheet an de Schutz, do trauen se da léiwer op sech selwer. Wat e Widdersproch!

  2. Jos. Reinard /

    Jo, Lucas do hues de mol recht, mat dem Gottvertrauen ass eng komesch Saach. Mé net nemen Moslems och eis
    chreschtlech Länner wei USA, si schreiven et vun 1957 un esouguer op hir Dollaren „In God we trust“ ,vertrauen awer leiwer op hir e pur honnert Militärbasen uechtert Welt. An och hir Präsidenten schwätzen dacks an hire
    Rieden vun hirem Optrag am Num vu Gott. frendlechst

  3. Serenissima /

    Das Abkommen mit dem Iran jetzt nicht mehr zu akzeptieren seitens der USA ist ein Freibrief für die Mullahs um die Atombombe dann jetzt schnell zu entwickeln….(genau wie Nordkorea eben) das Abkommen war gut und hat wenigstens eine gewisse Kontrolle über die Nuklearforschung im Iran erlaubt. Andererseits hat ja Israel als einzige Atommacht im Mittleren Osten, immer gegen das Iran Abkommen gestänkert, jetzt kann es sich dann freuen dass die USA auf seine Position eingeschwenkt sind …aber das wird die Situation nur noch weiter anheizen… Herr Trump ist eben eine Kalamität in dieser Hinsicht..leider, was will er als nächstes dann tun? : den Iran bombardieren, ausradieren..bevor das Land zur Atombombe gelangt?

Kommentieren Sie den Artikel