Mo., 27. September 2021



  1. alexM /

    Warum einfach wenn es auch kompliziert geht, nicht wahr? Anstöpseln, Kreditkarte einstecken, PIN eingeben, Strom tanken, wo kämen wir denn da hin? Da kommen mir noch ein paar andere gute Ideen, zum Beispiel die Brötchenkarte: anmelden, Karte beantragen, gewünschte Backwaren festlegen, und schon kann man damit bei allen Bäckern Brot kaufen, für Kuchen gibt es die K-Zusatzkarte!

    • René Charles /

      Warum kompliziert wenn es einfacher geht:
      entweder—–statt Aufpreis für Steckereinrichtung am Auto und evtl. in der Garage, Kabelsalat hier und dort, Unkosten für den Chargy und die Karte, warten um zu ‚tanken‘, lange Tankzeiten, Verspätungen durch ‚tanken‘, alles Unkosten die ich als Abzocke beurteile durch all diese Zulieferer einzelner Branchen,
      oder —- einfach einen Hybrid-Benziner kaufen der seine Batterie während der Fahrt auflädt und den Benzinverbrauch deftig senkt. Dann ist man unabhängig von der Suche nach der Tanke und kommt billig von A in L. nach B In D., I., F., etc.
      Das Steckersystem ist nur brauchbar für Kurzstreckenverkehr und fragt zuerst nach einer Lösung um das E-Tanken in Gebäuden zu ermöglichen.
      Diese „Selbst-Auflader“-Hybride gibt es in allen Preisklassen. Einen echten Stromer soll man/frau sich zulegen wenn das Tanken erst bei über 400 km. notwendig ist, auch im Winter bei Dauerschnee.
      Die Alternative findet man bei vielen Marken. Für ein Beispiel im Browser eingeben: Nx300h.
      (Mit der Autobranche habe ich beruflich nichts zu tun, auch kein Familienmitglied.)

      • Bender /

        Nx300h? Wenn man 50.000€ für ein Auto ausgibt kommts auf 1000-2000€ Sprit/Jahr wohl kaum an…
        Wenn man Sprit sparen möchte kleinen Diesel kaufen und fertig. Diese ganzen Plugin und Hybrid Spielereien sind unnötiges Gewicht und Geldverschwendung. Ob man jetzt innerhalb von 10 Jahren 2-3 Hybrid/Plugin Neuwagen kauft und 1000€ Sprit/Jahr spart oder nur einen einzigen Neuwagen kauft… Was ist umweltschonender?? Ein paar Liter Sprit oder 1-2 komplette Autos mehr?

        • RenéCharles /

          Theoretesch hutt Dir Recht? Mol meng Daten kucken?:
          104,000 Kilometer an 2,8 Joer sin erofgeridden. Eng eenzech Batterie, déi garantéiert as : ___ kilométrage ___ ILLIMITé___ während __11 Joer __ wann ech all Joer eng Revisio’un vun der Anlag maache loossen. Also domat kee Problem.
          Dann nach: 2,4 ccm Bensiner fir een Auto vun 2,2 Tonnen deen an den crash-tests an der Spëtzegrupp as. Verbrauch 7,1 Liter Lëtzebuerg-Oochen iwert Theux, an mat 130 kmh do wou ët nët méi séier geet. Och déi 3 km. d’Baraque de Fraiture erop. Dat muss een mol fannen, mat deenen Extras am Prais mat dran, an deem Kaliber a mat all méiglech Elektronik betreffend Secherheet iwert dem Fueren.. Dobäi kënnt dann nach _all Joer ee flotte Minus an de Steieren. Och vläicht nach e puer Joer laang. Ech hun zwar och bezuelt : 2 x mat der Heibleifskärchen an déi grouss Vakanz. (Wat hu mir ee schéint Land!)

    • Pol /

      In Luxemburg hat wohl jeder, der den öffentlichen Transport benutzt, eine M-Karte. Sollte also kein Problem sein. Für Touristen gibt es den europäischen Roaming-Provider Plugsurfing, welcher bereits in ganz Westeuropa funktioniert, sollte also auch kein Problem sein. (50000+ Ladestationen europaweit) Visa + Mastercard kostet Kommission.

  2. Humpenjang /

    Wann daat nët Europaweit mat Kreditkaart funktionneiert, ass den System nët iwerluet.
    Ech verstinn daat esou dass en vir Lëtzebuerg eng M-Kaart brauch, fir Deitschland eng D-Kaart, fir Frankreich eng F-kaart asw.

    • J.C. KEMP /

      Esoulang wéi déi Ween just fir Kurzstrecke bis grand-max 200km ze gebrauche sin a wesentlech ze deier oder wéineg komfortabel, huet e mat dem Kaaf just d’A__kaart gezun.

  3. Kloos /

    Auch mal nachdenken _wo_. In Düdelingen kommen immer 2 Mal im Jahr Touristen per Navi angereist um aufzuladen und müssen dann feststellen, dass wenn Kirchweih gefeiert wird, die E-Tanke leider für eine Woche nicht zugänglich ist.
    Da haben die Gemeindeoberen geschlampt. Wenn die Tanke von derS trasse anstatt nur vom Parkplatz zugänglich wäre, dann wäre das kein Problem.

    • Pol /

      Sou och leider déi 4 Plaatzen bei der Hall Victor Hugo an déi 16 geplangten um Glacis während der Fouer

  4. nosp /

    hun déi Gréng, an all ďFrënn vun Elektroautoen sech schonn emol Gedanke gemaach wou all déi Edelmetaller hierkommen déi an den Akkuen vun Elektroautoen verbaut gin? Ech denke net.

  5. A la charge /

    Wa mir elo nach d’Chargy Statiounen frei behaalen! Nett besetzt ginn vun Diesel an Benzinsautoen!

  6. Nomi /

    Datt Bescht wat een haut fir d’Emwelt kann machen ass keen nei’en Auto, an den Aalen so’u laang fuhren bis en net mei‘ fiirt !!!!

  7. Pol /

    Et si leider nach keng Schnelllueder zu Lëtzrbuerg geplangt, sou dass d’Statiounen laang zougeparkt musse ginn. Da ginn 800 lues Statiounen nët duer.

Kommentieren Sie den Artikel