Sa., 10. April 2021

Meinung

Gastbeitrag / Rassismus aus kapitalistischer Perspektive

Der Kapitalismus braucht Machthierarchien, um die (Un-)Gleichverteilung zu rechtfertigen. Die Benachteiligung betrifft verschiedene Gruppen, deren Vereinigung durch diverse Machtdynamiken unterminiert wird. Ein Blick auf eine dieser Machtdynamiken zeigt, inwiefern Rassismus und die Geschichte des Kapitalismus verwoben sind. Marx nannte die Übergangszeit vom Feudalismus zum Kapitalismus „ursprüngliche Akkumulation“. In Europa wurden während dieser Phase Kleinbauer*innen enteignet…



Meist Gelesen