Fr., 24. September 2021



  1. De klenge Frechdachs /

    Engersäits komplett Inkompetenz op der Säit vu Regierung an all betraffe Leit vun dem Projet, anersäits mir de Bierger, déi sech entweder vun esou Präsentatiounen ëmmer nees blende loossen (méi Schein wéi sein), oder just schëllerzuckend et zur Kenntnis huelen, well et eben net déi éischt a läscht Kéier ass, wou mir wäerten enttäuscht ginn.

    Schéin dass nach hannerfrot gëtt, dat och mol esou e kriteschen Artikel publizéiert gëtt.

    Ech froe mech just, wat et alles bréngt, wann et dono erëm a Vergiessenheet geréit. Konsequenze vun Inkompetenz schéngt et just beim gemenge Foussvollek ze ginn.

  2. Immens /

    „Chef-Retter Paul Schroeder gab bei der Regierungs-Pressekonferenz zur Flut freimütig zu, dass man wohl „im Eifer des Gefechts“ vergessen hatte, auf das entsprechende Knöpfchen zu drücken.“ KOLOSSAL!

  3. Jimbo /

    App löschen,
    mat der Steiergeldverschwendung ophalen
    a wei freier Sirenen ophänken vir ze warnen…

  4. Romain Juni /

    Man kann sich auf keine Regierung verlassen! Genauso bei Covid und all den Regeln die ständig neu definiert werden.Ich verlasse mich nur noch auf Gott und an den glaube ich auch nicht.Bleibt gesund und trocken.

  5. J.C. Kemp /

    Was mich an dieser App am meisten irritiert: Auf der ersten Seite befindet sich ein Knopf, der die 112 anruft. Sollte einmal ein Kind das Telefon greifen, die App öffnen und schon ist das orange-leuchtende Knöpfchen gedrückt.
    Habe diese sinnlose App, so wie sie jetzt ist, gelöscht. Vielleicht hätte man jemand fragen sollen, der sich mit sowas auskennt!

Kommentieren Sie den Artikel