Fr., 30. Juli 2021



  1. Georgius Santos /

    Aber so wie es in dem CSV-Esch abläuft , das ist auch keiner Demokratie würdig. Kein Respekt vor den meist vulnerablen alten Wähler u.a.m. aus der Pierre Claude Strasse, nur Arroganz des CSV Meister der Bürger gegen letztere ! Von Sankt Wally , dem Schutzengel dieser alten Leutchen , nicht dem der alten Hüttenmaschinen , ganz zu schweigen……
    Hoffentlich wird auf dem nächsten CSV-Parteikongresses die Zukunftgestaltug von dieser Escher Kriesenfrsktion lm Kontext mit der o.g. Wählerbehandlung seitens des dortigen Schultheiß mal gründlich unter die Lupe genommen und ein würdiger Ersatz für ihn und den Schutzengel gefunden…..

  2. SamB /

    Jahrzehntelang hat die CSV ihrem jeweiligem Koalitionspartner gezeigt was sie von dessen Meinung und Vorschlägen hält, nämlich nichts. Immer mit der Drohung im Hintergrund dass der Juniorpartner die CSV nicht nerven soll , nach den nächsten Wahlen nehmen wir uns halt einen anderen. Und jetzt beklagen sie sich dass niemand ihre Meinung respektiert. Hoffentlich bleibt das auch noch einige Jahrzehnte so.

  3. Wieder Mann /

    @Santos:Man muss nicht zur CSV stehen, aber leider hat das Demokratieverständnis unserer Politik enorm eingebüßt . Eine nach der Verfassung gegebene Rede- und Antwort- Pflicht die von einer Frau Minister ignoriert , von den Mehrheitsparteien geduldet , ist nicht nur Missachtung des Parlamentes, sondern die Demokratie mit Füßen getreten.Was wiegt mehr , Verfassung und Parlament oder Lokalpolitik?

  4. Brandenbourger /

    Der CSV schmecken ihre eigenen Methoden nicht?
    Wer hätte das gedacht.

  5. Babs /

    Viel eidel Stiehl bei der Brasserie Mansfeld !! ausser Spesen an hier éigen Politiker nix gewesen, daat ass net méi no ze lauschteren, CSV muss grad vun Iewerhiewlegkéit schwätzen 🙊🙉, dën Artikel aus dem Spiegel muss wëh doen wann ën sou em sech schlädt , dir sied ganz schlecht Verléirer, Merci onser ganzer Regierung an der Santé fir hier gudd Aarbecht 👌👏👏

  6. HTK /

    Als Regierungspartei waren wir die Besten und als Oppositionspartei….auch. Na dann bleibt am besten in der Opposition. Wie war das mit dem Splitter und dem Balken im Auge? In Gleichnissen kennt ihr euch doch aus.

Kommentieren Sie den Artikel