Di., 27. Juli 2021



  1. Mehl /

    Grüne Privilegien,was denn sonst,
    anderswo müsste solch eine Ministerin schnellstens
    ihren Stuhl räumen,Skandale gibts genug.
    Lamentabeler grüner Kindergarten.
    Armseliges Getue.

  2. Genervten net grengen /

    Dat huet all 3 méint en aner skandal fir seng 24000 E netto plus spesen! Total incapabel. Démission!!!

  3. Wieler /

    Och eng ministesch di net qualifizéiert ass an um astull a geld pescht, trotz villen krasse feeler! Den traversini ass gang, hatt setzt nach emmer do: cf gaardenhaus, valorlux, crèche, mufflons, juegd…, mme treppelt!

  4. Electeur dėgoutė /

    Déi pressekonferenzen vun där ministesch sinn emmer lamentabel getuddels a gejéimers fir sech selwer ze retten… si schued dem land, amplaz ons ze dengen, fir + 24000E netto Adios Dieschbourg!

  5. Och Patron /

    Mme, aer éiweg pk´en mat lamentatiounen iwwer aer privat problémer ginn de leit deck duer. Si sinn jo all sou béis mat iech an aeren villen inadmissibelen feeler…, déi sinn och bal daily business um environnement! Gitt zreck op t´millen an iwwerloosst regéiren capable leit!

  6. Rentner mat mini Rent /

    Wikipedia. Dieschbourg C. : “ lux. Politikerin und Unternehmerin …“, Ministerin…“ ! a wéi geet dat dann, en Niewenakommes bei 24000E netto…?!

  7. Therese /

    komesch dass eng Ministesch dee Problem net erkannt huet,obschon dat an hiren Ressort fällt.
    Ech glewen denen Politiker iwerhaapt neischt.Sie schaffen all an hier Täsch,um Bockel vun dem Vollek.An ouni Skrupel.

  8. CSVOVER /

    Ach das ist nur ein Kinderspiel. Wenn mal jemand die geheimen Machenschaften der CSV (Pre-Bettel-Regierung) aufgraben würde…. das sind echte Skandale.

  9. Grober J-P. /

    So sind halt die jungen Naiven. Ab in den Beichtstuhl, ich habe gelogen! Ablass sei ihr gewährt, als gute Gläubige.

  10. Nomi /

    Nul n’est censé ignorer la loi
    Virun allen net ee Minister, an virun allem net ee Minister met engem Gesetz vun sengem eegenen Zou’staennegkeetsbereich !

    Mme, addee !!

  11. Jacques /

    Um Cents vergiessen d’Leit net wéi d’Madame Dieschbourg virun Joeren op RTL Televisioun déclaréiert huet datt eng Genehmigung virléich déi et erlabt hätt fir Beem an Hecken lanscht d’Eisebunnstrace ewech huelen ze kennen. Déi Ausso huet glad a guer net gestëmmt well d’Genehmigung nettexistéiert huet an eréicht lang duerno vum Emweltministère ausgestallt ginn ass. Dat konnt een spéider aus dem Memorial erausliesen. Bei des falsch Ausoe sinn duerno nach d’Affairen gaardenhaus, valorlux, crèche, mufflons, juegd etc. derbei komm.

  12. Gilles Louschetter /

    Alle paar Wochen eine Grüne Affäre, es reicht!

    Gäbe es Personalreserven bei der grünen Partei wäre es schon lange, wie in anderen Ländern, zu Auswechselungen gekommen.

    Man erinnere sich, 2018 hatten 85 % der Wähler, kein Gün gewählt……

  13. HTK /

    Die zwei wichtigsten Tagen im Leben?
    1) der Tag an dem man geboren wurde.
    2) der Tag an dem man erkannte warum.
    Mark Twain.
    Soll heißen,welche Partei hat keine Skandale zu melden?Wenn der Geschäftsführer der Mühle Dieschbourg schlau gewesen wäre hätte er der Ministerin Vieles ersparen können. Beispiele wo Bürgermeister,Abgeordnete oder nur Ratsmitglieder ihr Schäfchen ins Trockne gebracht haben kann doch heute jedes Kind aufzählen oder? Einst fragte man:“ Bekomme ich die Baugenehmigung oder muss ich mich in den Gemeinderat wählen lassen.“

  14. Blücher /

    „Blut ist dicker als Wasser.“ meint der Volksmund und nach den Polit-Possen um Nagel, Traversini, Cahen,…… bis zu Semedo wundert mich immer wieder mit welch schönen Ausreden die Öffentlichkeit bedacht wird.Nun der „ Cut“ bis zum „das wusste ich nicht „bleibt für Frau Dieschbourg beim Finale der bei mir mit faden Beigeschmack hängengebliebenene „semedoische „ Ausruf der Entschuldigung . Wer hätte in den 80ziger Jahren daran geglaubt , welch wundersame politische Wandlung die Grünen durchmachen. Über Skandälchen zu Bejahenden von militärischen Drohnen ,Einsätzen und Aufrüstung , ………, teuren E Autos, E-Fahrräder ,…., teure Luxus Bio Nahrung, Einführen an Verboten und Steuern für den Kleinbürger haben Sie der konservativen Politik die sie einst bekämpften , längst den Rang abgelaufen.Einzig alleine Ihre Ablehnung des Kleinbürgerlichen ist geblieben, diese zocken Sie jetzt mit Umwelttaxen, CO2 Steuer ab , mit leerer Geldbörse wird diesen das Spießertum ausgetrieben.

  15. Norbert /

    Wat ass dat eng kuriéis Erklärung vun der Madame Dieschbourg.

    Do lacht jo ganz Land driwer, wann……… dann zum Lachen wir.

  16. Blücher /

    Kann man einem Artikel im heutigen LW den Glauben schenken, hat Frau Dieschbourg den Spieß umgedreht und macht jetzt die Valorlux zum Schuldigen. Wenn dem so ist , wie im LW beschrieben mach ich mir berechtigte Sorgen um die Rechtsstaatlichkeit, die Politik in unserem Land . In welchem Staat leben wir ? Oder gilt jetzt für Valorlux sich eines Fehlverhalten schuldig zu bekennen oder geschäftlicher Vertrag wird aufgekündet?

  17. Jolly /

    Einfach an schnell treppelen.
    Ett geet schons laang déck duer.
    Basta.

  18. jean-pierre goelff /

    Deï ganz gring Clique soll d’Bühn verloossen,sie hun virun allem dem Otto-Normalverbraucher schon vill Suën kascht an daat nit ze knaps!

Kommentieren Sie den Artikel