Do., 6. Mai 2021



  1. Blücher /

    Ein Lob für Reuter, Schmit .Ein Schlag ins Gesucht von Opfer und Helfer.Wickler wie auch Bausch müssten die logische Konsequenzen ziehen , Rücktritte die Folge. Ist es moralisch noch vertretbar solche Politiker, deren Helfer walten und schalten zulassen „ an all Kalwerei get mat enger Entschellegong oder et huet een naischt méi domat ze din, ofgedoen. „ Wen wundert mit solcher Politik, „Gefälligkeitspostengeschaber“das Vertrauen in die Politik hin ist.

  2. Peter G. /

    Frau Wickler ist in dieser Position nicht tragbar. Aber wenn man die ganze Cargolux Story verfolgt hat, ist dies nur ein weiteres Kapital einer Serie von Taten, wo Leute sich auf dem Rücken einer erfolgreichen luxemburgischen Gesellschaft bereicherten. Verkauf an Qatar, dann Verkauf an die Chinesen, ein jetztiger CEO der unter Qatar den Laden hier in Luxemburg dicht machen wollte, usw. Ich frage mich schon seit langem, welche „Vorteile“ Qatar und China gewissenen Luxemburgern verschaffen hat, um so einfach Industriespionage betreiben zu können.

  3. jean-pierre goelff /

    Wickler an Bausch………..adios an goodbye,daat wir eng Wohltat fir d’Ländchen!

  4. Nomi /

    Deen Posten ass jo vum Minister am Obtraag vun der Regierung besaat ginn. Geht dee Revenu vun dem Posten dann och un d’Staadskeess ?

  5. Liberté thérapeutique /

    Dem Här Schmit séi Kommentar suggéréiert dass et zu Lëtzebuerg keng Liberté thérapeutique gett. Waat zwar an eiser Verfassung a Gesetzgebung garantéiert ass. All Doctore sin opgefuerdert dat ze machen waat d’Santé seet.

  6. Sam /

    Gudden Moien,

    et ass bewonnerenswärt dass dei zwee sech zu Wuert mellen an och ech geif een Recktrett vun Bausch an Wickler absolut begreisen. Et dirf an kann net sinn dass esou Parteiplazeierungen an systhematesch Bereischerung ouni dei neideg Kompetenz esou weit uewen an eisem Land meiglech sinn. WÂn wann se kompetent sinn soll dann ass et wuel nemmen am Bereich vun der Iwerwachung vom Profit. Sos kann ech mir net virstellen dass sie eppes vun Fluggesellschaft verstaht.
    Mee bon, mir sinn et jo gewinnt.

    Wat ech awer mei traureg an nach mei onverständlech fannen ass dat keen vun den Parteien – Gambia wei Opositioun – et ferdeg brengt een kloeren an deitlechen Statement dogeint auszeschwetzen. Een Claude Wisseler, een Gilles Roth mist een Martine Hansen, sou wei een Sven Clement, een David Wagner oder een vun deenen 50 aneren Politiker misten do dach eng Meenung zou hunn an Sturm laafen.

    Leider kann een dervun ausgoen dass och sie genee d’selwescht handelen geifen. Vleit ass dat dat greisten Armutsangeständniss vun eiser Lëtzebuerger Politik zenter langem. Vom CSV Gemetzel mol ofgesinn.

    also maachen mir eis Aen zou an losen se gewärden. Entweeder du geheiers zu den Bonzen oder du kenns nie dohin.

    A bonne entendeur

  7. Tilly /

    Dir verstäerkt allerdéngs der Damm hir Positioun doduerch, datt der Associatioun hir Artikelen der Ëffentlechkeet DIREKT fräi zougänglech sinn, Äre kriteschen Artikel allerdéngs net….

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen