Sa., 10. April 2021



  1. Leila /

    Wäre es nicht bitterlich-wahr, könnte man sich über den Artikel amüsieren, weil er von einem Humoristen stammen könnte. Musste aber trotzdem lachen… bitte um Verzeihung bei den Betroffenen

  2. De soziale Fred /

    Dât as jo wiirklech egal wât!
    Terrassen nëmmen deelweis op an d‘Restoen zou… an dann steet zu Bieles firun der Schoul (Bieles-Post) een Zirkus.
    Also wiirklech, dât as jo d‘Leit fir domm verkâf!
    Dobäi as dât mol kee Letzebuerger Zirkus, an mär schwâfelen awer de ganzen Zäit dass mär sollen regional Produkte solle konsomméieren.

  3. Jimbo /

    Geet et net evtl. dodrem,
    vir manner Hëllefen auszebezuelen
    well se jo hätte keinten opmachen?

  4. Gasto von und zu Eschilda22 /

    Erlaube mir meinen kleinen Beitrag zum Erfolg der Kulturhauptstadt Europas E22 beizutragen.
    Schlage also meinem neuem chrislich humanen Stadtschulzen und seinen blau-grün karierten Helfershelfer vor , die In der Fussgänger Zone liegenden , drei früher landbekannten Hauptgeschäftsstrassen ,die Alzette-Brill und Bahnhofstrassen in Terrassenplätze umzufunktionieren .Einige Hundert von Cafégästen würden dort im Freien das Leben wieder voll geniessen und Corona- und Bistrotinneres vergessen dürfen. Ihr Dank wird sich in bestimten Urnen wiedefinden , oder ?
    Nichts zu danken Herr Stadtschulze und Co. ,beruht ja auf Gegenseitigkeit.

  5. jung luc /

    Et as net „mi-figue, mi raisin“, me der Horeca Patronatslobby eppes zouzegestoen an mat der Gesondheet vun de Leit spillen. (Merci DP) Impft all Leit an Plaz Terrassen opzemachen.

  6. nuckes /

    Dausende geimpfte Pensionäre kënnen am Wantermantel de ganzen Dag op der Terrass hänken a fëmmen, da kënnt souwisou keen.

  7. Blücher /

    Mit der symbolischen Geste der Öffnung der Terrassen ist es wie mit der von Regierungsseite angekündigten Transparenz. Augenwischerei und Vorspielen falscher Tatsachen.“ Theater auf hohem Niveau, the Show must go on.“

  8. GeTee /

    Und die zuständige Ministerin verabschiedet sich für 3 Wochen in den Krankenschein. !!!!!! Darf das der kleine Arbeiter auch ???????

  9. HTK /

    Wir ziehen doch diese leidliche Zeitverschiebung im Sommer durch damit die Cafés und Restos mehr Geschäfte machen.Also bitte alle Mann ran und einfach zweimal soviel konsumieren damit die Chose sich rentiert.Es muss ja nicht schon um sechs in der Frühe sein. Und wie sagen die Amis; „Besser ein Brötchen verkaufen als keins.“
    Es bleibt das Infektionsrisiko durch Schmier- und Ateminfektion beim Essen und Trinken.Da hat Müller sicher Recht. Ich persönlich werde,wie beim nötigen Einkaufen,einen großen Bogen um jede Person machen und weiterhin mit den Griffeln aus dem Gesicht bleiben bis sie gewaschen sind.Das ist sicherer als AstraZeneca nach der Umbennenung.

  10. De soziale Fred /

    Ech wees och elo firwât mär ee franséichen Zirkus ze Bieles hun.
    Well mär hu jo schliisslech jo och e Kasperlee-Theater um Krautmaart.

  11. Alois /

    Alles opp maachen oder alles zouloossen!Weevill Leit sinn dann unn Corona erkrankt oder gestuerwen ewee Cafeen an Restaurants op wooren???

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen