Mo., 25. Januar 2021

Premium /  


  1. zyniker /

    Die Unfähigkeit auf höchstem Niveau, nur noch einen Schritt zum Zenit, dann werden unsere Diktatoren zu dem gekrönt was sie sind, untauglich.
    Ceterum censeo dictatura esse delendam.

  2. trotinette josy /

    Herr Schleimer, Sie treffen den Nagel auf den Kopf. Genau so isses! Das Beispiel der Einschränkungen im privaten Bereich zeigt wie hirnrissig und sinnlos solche Massnahmen sind. Wenn der Verstand auf der Strecke bleibt!

  3. Marcel Maack /

    Et ass dach einfach, entweder doheem bleiwen, a wann et awer néideg ass fir onbedengt missen raus ze goen, dann dot äere Mask un do wou keng 2 Meter Ofstand anzehale sinn, an desinfizéiert oder wäscht sou vill wéi nëmme méiglech ëmmer äer Hänn. Op eng gemeinsam Chrëschtfeier oder Chrëschtvakanz misst een dach kënnen 1 x am Liewen drop verzichten fir domadden speziell onsem Spidols-Pflegepersonal de Reck ze stäipen. Och sie mussen dës Deeg schaffen a kënne keng Vakanz maachen, also sollte mir ons hinnen géintiwwer solidaresch weisen, dat ass jiddefalls méng bescheide Meenung. Bleiwt gesond, well dat ass dee gréissten Atout dee mir hunn!

  4. de Schéifermisch /

    @Marcel Maack: Kann Ihnen nur 10% beipflichten. Die meisten Mitbürger haben nie gelernt sich einzuschränken und auf etwas zu verzichten. Das ist jetzt die Retourkutsche. Von Solidarität , Rücksicht und Diziplin nicht die Spur. Aber das darf man nicht laut sagen sonst wird man in die Ecke der Ewiggestrigen gedrängt.

  5. Miette /

    Wir verzichten nun auf Kontakte, so schwer es auch fällt. Ich vermisse Kinder und Enkel, eines meiner Kinder lebt im Ausland mit Enkelchen.Wir haben Kontakt via App, aber das ist ja nur Ersatz, kann man sich nicht umarmen.
    Aber nun verzichten ist mehr als sinnvoll, es kommen wieder bessere Zeiten wo wir uns sehen und in real küssen und umarmen können🤗
    Bleiben sie bitte alle gesund😷😷😷❣❣❣

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen