Sa., 28. November 2020

Premium /  


  1. ruthenau /

    Ich hab einen nicht ans Netz angeschlossenen Smart-Fernseher der von einem Notebook bedient wird. Der kann alles was der Fernseher kann und noch viel, viel mehr.

  2. Gronnar /

    @ruthenau

    „Ich hab einen nicht ans Netz angeschlossenen Smart-Fernseher der von einem Notebook bedient wird. “

    Bei mir auch dasselbe. Da kann man wenigstens einen VPN benutzen und das Land wechseln, wenn das ZDF mal wieder nur Leute mit deutscher IP-Adresse bedient oder die BBC und all die anderen.
    Und vor allem kann man Werbung blockieren und die Tracker sowieso.
    Briefe und Spiele kann man auch machen. Eine wireless Maus und Tastatur und das Notebook geschlossen im Schrank.
    Besser geht’s nicht.
    So smart werden die Fernseher nie.

  3. J.C.Kemp /

    @ruthenau: Deshalb sendet Ihr Notebook an seiner Stelle Daten an den Internet-Provider wenn Sie streamen oder Inhalte kaufen. So wie Ihr Auto, falls es jünger ist und einen automatischen Unfallmelder hat, auch dauernd Ihre Fahrdaten (Dauer, Strecke, Geschwindigkeit, Drehzahl, Bremskraft und Gasstellung) an den Hersteller sendet mittels der eingebauten SIM-Karte.

  4. Realist /

    Mein Gerätepark ist nicht „smart“, sondern „strohdumm“, und das ist auch gut so. Das Handy hat noch echte Tasten und kann nur SMS und Telefon, mit dem Fernseher kann ich ausschliesslich fernsehen, mein Auto kommt ganz gut ohne Spionagetechnik aus und wenn ich Onlineshopping machen möchte, habe ich mein Tablet. HighTech-Endgeräte die mir auf Zuruf eine Pizza und/oder eine Braut aus Osteuropa bestellen brauche ich nicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen