Fr., 27. November 2020

Premium /  


  1. Tossen /

    “ oder ältere Menschen oder solche, die einfach weniger mobil sind, weniger am aktiven Leben teilnehmen können, sollte man aufmerksam sein. Auch als Bank. “

    Ja, mit nichts ist als Bank mehr Geld zu verdienen als mit Gratis-Diensten für arme, kranke oder alte Menschen oder wie stellen Sie sich das vor?
    Tut mir leid, aber die Bank ist keine Caritas.

  2. PICK DENIS /

    Ich war es leid manchmal Stundenlang bei verschiedenen Filialen der Luxemburgischen Sparkasse bis zu 2 Stunden in der Schlange zu stehen, weil nur ein einziger Schalter offen war nur um eine Artz Rechnung zu bezahlen und den Stempel für die Krankenkasse zu bekommen. Ich bin seit 35 Jahren Kunde bei der Caisse d’Epargne du Luxembourg aber dieser Zustand ging mir dann doch zu weit. Als ich dann die Bank anrief um mich zu beschweren, wurde mir gesagt dass man nur auf die Gesundheit der Kunden achten würde wie keine andere Bank in Luxemburg. Als ich ihm dann erklärte dass ich mich nach der langen Wartezeit bei 5 Grad und im Regen so erkälted hatte dass ich zwei Tage nicht Arbeiten konnte, sagte er dass er ‚Sehen würde was er tun könne‘ aber bis jetzt sehe ich nur weitere Filialen die für immer dicht machen. Das heisst es wird auch Entlassungen geben. Ich halte jetzt Ausschau nach einer anderen Bank, für die sogar die Kunden wichtig sind, nicht nur das Geld. Höhere Beiträge aber weniger Beschäftigte und längere Wartezeiten. Nicht mit mir!

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen