Sa., 26. Septembre 2020

Premium /  


  1. Fernandel /

    Und wenn man dann auch noch im Ausland als „gefährlich“ stigmatisiert wird nur weil Luxemburg seine Aufgaben macht(Tests),dann gilt die Regel: Bleib zuhaus und rühr dich nicht,das ist die erste Bürgerpflicht. Egal,die Belgier sind fast alle in Südfrankreich,während ich noch keinen Luxemburger gesehen habe.

  2. Urlch M /

    Testen allein reicht nicht, man muss auch die Konsequenzen aus den Zahlen ziehen. Sonst machen die Nachbarn für einen das.

  3. Fernandel /

    @Urich M,
    wie sieht denn die Bilanz in Deutschland aus? Man hört und liest nicht viel. Nur dass ein gewisser %-Satz deutscher Grenzgänger eben auch positiv getestet wurde.Weil sie im infizierten Luxemburg arbeiten.Natürlich.

  4. florent /

    Was macht denn die andere Hälfte? Fährt die schwarz mit dem Auto in die Ferien?

  5. OTTO Raymond /

    Äiss Nopperen sinn jo all nëmme jalouss well mir sou eng dichtëg Regierong hunn . Testen , testen ann ëmmer neess testen da si mir op der gewonnener Säit !

  6. jean-pierre goelff /

    OTTORaymond…irgendweï hut där vollkommen recht,op eis esou immens reich(!!!)Lêtzeburger get dach emmer schief an roosen gekuckt,egal an waat fir enger Branche!Bei iëch ass an Saachen Corona baal alles gudd verlaaf,dank Mme.Lenert,daat kann een vun eisen,franseïschen Politiker,jo awer nit behaapten,oder??!!

  7. horst /

    Ich hab auch die Hälfte meiner Urlaubsreise annulliert, anstatt 3 Wochen gehe ich nur 10 Tage.

  8. zyniker /

    Finde ich gut.
    Desto mehr Leute Ferien stornieren, und das gilt nicht nur für Luxemburger, desto mehr Platz habe ich. Kann nur danken.
    Weiter so.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen