Sa., 4. Juli 2020

Premium /  


  1. J.Scholer /

    Entweder wir lassen das Reisen zu oder damit das Virus sich nicht verbreitet, verbieten es. Alle anderen Entscheidungen entsprechen nicht der Logik diese Pandemie einzudämmen. Viele Entscheidungen die letzten Tage sind kontraproduktiv, machen die Anstrengungen der letzten Wochen zunichte. Einzig alleine die Wirtschaft muss angekurbelt werden. Nun sollte die Politik sich nicht rühmen viel Geld während dieser Krise ausgegeben zuhaben, hat die Politik die Vorsorge zum Schutze der Bevölkerung versäumt, die Globalisierung vorangetrieben, Produktionen lebenswichtiger Produkte in Billiglohnländer ausgelagert. Definitiv, das Virus als Chance zum Umdenken, Neustart wurde verpasst und die Gesellschaft fällt wieder in den Trott von Konsumdenken, Spassgehabe, Wirtschaftskurven,…Business as usual, die nächste Krise klopft an die Tür.

  2. Claude Oswald /

    Es klingt ein bisschen naiv zu erwarten, dass ausländische Touristen oder Geschäftsleute die auf Findel landen, anschließend ein Labor ihrer Wahl aufsuchen und sich testen lassen. Um auf Nummer Sicher zu gehen, müsste man schon den Test verpflichtend vorschreiben und gleich bei der Ankunft auf Findel vornehmen.

  3. Nomi /

    @ Claude Oswald : Jo genau. Obligatoresch, bei Ankunft um Findel testen. Et ass jo genuch Zeit wann d’Leit 20 Minuten ob hiren Bagggage warden mussen !

  4. Claude /

    A Voucher fir en Test a wann een deen net packt, da bleift een doheem?
    Déi hu bestëmmt succès-fou.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen