Sa., 4. Juli 2020

Premium /  


  1. J.Scholer /

    Und sie tauchen aus der Versenkung auf . Nach monatelangen Kopfeinziehen , die Schusslinie überließ man gerne Frau Lenertz, Herr Bettel „ méngt een bal , mat den Terrassen an Caféen déi erem op gin, ons aner Ministeren den Wee op d’Bühn eremfannen.“ Allerdings die Frage die ich mir stelle, angesichts der massiven Schuldenlast die diese Pandemie hinterlässt, woher „déi Gréng“ noch immer aus dem Vollen schöpfen und das Geld „ mat der Strens verdeelen.“ Sollte die Konstellation der Regierung sich nach den nächsten Wahlen ändern, wird die Schuldenlast erdrückend sein und sie der Buhmann der Nation werden.

  2. jean-pierre goelff /

    ….und der Chor der Steuerzahler singt….,,,wer soll das bezahlen,,?!

  3. Leila /

    Wenn schon so großzügig geklotzt wird, dann ja aber den Zuschuss hoffentlich nur für natürliches Isoliermaterial, (nicht dieses “brandgefährliche” Styropor; alles andere als grün)!!!

  4. Sepp /

    Wie wär’s wenn wir in Europa mal unseren Müll selber entsorgen anstatt ihn in andere Länder zu schicken? Das erwarte ich von den Grünen. Wie wär’s wenn wir anstatt jeden Müll zu kaufen (oder aufpassen: kaufen zu können) nur gute haltbare Wertarbeit kaufen können? sowas erwarte ich von Marc Baum. Von der LSAP erwarte ich nichts mehr.

  5. Sepp /

    Die wichtigsten Bedürfnisse des Lebens: Hygiene, Nahrung, Wohnung. Wo hapert’s? Klar bei den Wohnungen…. Jeder sollte so wohnen können wie er es will. Es gibt soziale Menschen und es gibt asoziale Menschen. Momentan wird Sozialismus gleichgesetzt mit Sozialität was absolut falsch ist. Man kann auch Sozialist sein und asozial sein…

  6. J.Scholer /

    Spätestens seit der Ceta Zustimmung durch „déi Gréng „ ist dem cleveren Bürger klar, alles nur Schau , sich beim Wähler einzuschleimen.

  7. Tarzan /

    Im zarten alter von 10 jahren sah ich meinen Vater kohle in die Heizung schaufeln. nun wollen mir die grünen ein Déjà-vu feeling mit holzpellets verschaffen :-). dabei soll der Kamin in der guten Stube doch so umweltschädlich sein, oder doch nicht mehr? in den Genuss der E-auto prämie werde ich wohl auch nicht kommen, da ich keinen Zweitwagen (metschenauto) brauche. Natürlich könnte ich den Einbau einer erd/wärmepumpe ins auge fassen. Dafür müsste ich meinen „Altbau 1968“ aber luftdicht isolieren (gesund?) und dann wäre es auch noch nicht sicher, ob ich ohne zusätzliche Heizquelle (Fußbodenheizung.. also das ganze haus aufreissen) auskommen würde. Da ich noch älter bin als mein baumhaus, rechnet sich das ganze nicht mehr.

  8. Grober J-P. /

    Holzpellets, nein danke. Nachbar hat auch so ein Ding im Keller. Stinkt bis in unsere Schlafzimmer hinein wenn die Anlage angeschmissen wird, Russbildung ist auch nicht ohne. Müsste jedes Jahr meine paar Solarzellen auf dem Dach reinigen lassen da “zugeklebt” , vielleicht ist die Anlage auch falsch eingestellt. Holz ist etwa auch fossile Energie, oder ?

  9. J.C.Kemp /

    @Leila: Styropor an der Fassade wird aber mit der Zeit richtig schön grün. Was wollen Sie denn mehr? Manchmal brennt’s auch, dann wird es erst richtig warm im Häuschen.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen