Mo., 1. Juni 2020

Premium /  


  1. GeTee /

    Corona-sei-Dank wird diese Krise auch dem profitgeilsten Immobilienmogul zeigen dass man Geld nicht fressen kann !!!!!

  2. DeKlengeFuuss /

    Ee ganz interessanten an intelligent geschriwwenen Artikel vum Här Molitor, deen d’Saach méi wéi op de Punkt bréngt. Bravo!

  3. Laird Glenmore /

    Gleiches gilt im Übrigen auch für den Polizisten und den Müllmann, wenn auch in geringerem Maße.
    Diese oben aufgeführten verdienen vielleicht mehr, sind aber durch ihren täglichen Einsatz genauso gefährdet wie Altenpfleger/innen, Krankenschwestern oder wie meine Nachbarin die für Repas sur Roue arbeitet und jeden Tag mit zig Fremden Umgang hat ( Essen bringen und deren telefonisch bestellten Einkäufe ).
    Ich finde das Menschen die wirklich etwas leisten eh unterbezahlt sind und die so genannten Manager, wovon manche so wie so nur den Job durch Relationen haben, überdurchschnittlich viel verdienen, na nicht verdienen sondern bekommen, wenn sie nach Leistung ihr Salär bekommen würden müßten einige noch Geld mitbringen.
    Menschen wie Me Krieger sind nur Klugscheißer, aber wenn sie selber mal in eine solche Situation kommen wird ihnen schon das Lachen vergehen und dankbar sein wenn jemand da ist der sich um sie kümmert.

  4. J.C.Kemp /

    Wa mer erem am Normalberäich si, waerten se sech zu Wuert melle fir ze fuerderen, dat Grenzkontrollen eng nei Epidemie an Zukunft verhënneren. Elo trauen se sech net an halen sech ganz butzeg.

  5. Lucilinburhuc /

    Me Krieger stellt einfach klar dar wie die Welt regiert wird durch …
    Nein eben nicht Geld sondern Macht!
    Derjenige der die Macht hat fordert und bekommt das Geld.
    Selbständige mit wenigen Mitarbeiter haben keine Macht.
    Großunternehmen dagegen schon weil eben tausende Mitarbeiter Wähler darstellen und damit das öffentliche Interesse auf sich zieht.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen