Fr., 5. Juni 2020

Premium /  


  1. Villemot Sonja /

    Bonjour, Bei der Fro vun engem Journaliste wéivill Leit an den Altersheemer betraff sin as keng kloer Aentwert komm!!
    Au contraire do as ronderem de Brei geschwat gin?? Sin elo all eis Altersheemer betraff?? Wéivill krankt personal geet schaffen?? gett Personal getest??
    Mat beschte Gréiss Sonja Villemot

  2. ronald /

    Et ass einfach formidabel ewei Mme Lehnert Gestioun vun der Kris mëcht, an derniewt och nach den Premier mat duerchhëllt !

    Dat eenzegt wou nach dringendst kéint gehandelt ginn ass, dass die Portugiesesch Kommunitéit an hierer Sproch méi Informatiounen an Warnungen kréien, well déi huelen dat ganzt vill ze vill ob déi liicht Schëller !

  3. Grober J-P. /

    Jetzt wäre die Zeit auch mal über ein “Virenzentrum” nachzudenken!
    Sollten das neue Südspidol daraufhin ausrichten und keine Krankenhäuser schliessen.
    Im Notfall werden die 300 Betten zu wenig sein.

  4. Le méchant z.Z London /

    Frau Lehnert schmeißt den Laden, Herr Bettel steht nur so da….wie belämmert unter der Wucht der Corona Krise!

  5. Jacques Zeyen /

    “Der Altersdurchschnitt der Toten liege bei über 80 Jahren. „Die jüngste Person war 53 Jahre alt“
    Man sieht also wo die Reise hingeht. Es trifft vor allem die alten,schwachen,kranken Menschen. Da wird wohl nur ein Impfstoff helfen,dringend. Wie sagte De Gaulle einst: ” Nous avons plein de chercheurs.Ce qu’il nous faudrait,c’est un trouveur.” Dieser Trouveur wird wohl der Held des Jahrhunderts werden.

  6. bernard /

    @Jacques Zeyen

    “Der Altersdurchschnitt der Toten liege bei über 80 Jahren. „Die jüngste Person war 53 Jahre alt“
    Man sieht also wo die Reise hingeht.”

    15 Leit si wuel kaum eng aussokräfteg Statistik wäert.
    Do musse mer waarden bis mer iwwer 1000 oder wéinstens 500 sinn.

  7. Biggi /

    Wat soll dat, et get gesoot dat praktech nemen aal an krank Leit stierwen, wat ass da mat dem jonke Meedchen zu Paréis vun 16 Joer oder aner jonker déi un sech kergesond sinn?
    Mir gin alt erem fir blöd gehaalen a kréien nemen déi Infoen déi sie wëllen gin.
    Zu Bartreng am Altersheim sin 15 Infizéierter an ‘bis elo anscheinend’ 1 Doudegen.

  8. Peter /

    Da ich seit über 10 Tagen trocken huste, leichtes Fieber habe und zuletzt aus meinem Arbeitsumfeld jemand positiv getestet wurde, bekam ich von meinem Hausarzt ein Attest zum testen. Dort war ich dann auch, wurde untersucht und trotz meiner 56 Jahre ohne getestet worden zu sein nach Hause in die Quarantäne geschickt. Angeblich sind die Tests den Risikopatienten vorbehalten. Dagegen gibt es nichts einzuwenden, aber das Luxembourg das Land sei, das am meisten testet, halte ich für ein Gerücht.

  9. durant /

    @Biggi

    “Wat soll dat, et get gesoot dat praktech nemen aal an krank Leit stierwen, wat ass da mat dem jonke Meedchen zu Paréis vun 16 Joer oder aner jonker déi un sech kergesond sinn?”

    Dat huet gefëmmt, déi iwweliewen et net a kengem Alter.

  10. venant /

    Wie steht’s mit dem Krematorium? Wie viele schaffen die an einem Tag? Früher oder später muss auch da 24/7 gearbeitet werden.

  11. Le méchant z.Z London /

    Wir sind erst am Anfang der Krise, aber bald wird es nicht mehr möglich sein die Situation zu beherrschen, dann werden unsere Strukturen einfach unter der Belastung zusammenbrechen ……., das ist keinen Panikmache sondern nur einen Extra Polierung von dem was in Italien und Spanien jetzt schon so läuft, fürchte ich…

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen