Mo., 1. Juni 2020

Premium /  


  1. Henry Edward /

    Jetzt geht der Spaß erst richtig los. Jetzt kommen die mit unrealistischen Forderungen und Vorstellungen an den Verhandlungstisch.

  2. Le méchant z.Z London /

    Bojo wollte von Anfang an nur Brexit, und zwar egal wie, also er ist auf dem Wege dazu, denn er will einfach wie ein störrisches Kind raus, weil dann alles besser werden wird für England! In seiner Ansprache sagte er ja auch einen Abmachung wie mit Australien sei möglich als Alternative, nur eine solche gibt es nicht; Australien ist auf WTO Ebene mit der EU, also Klartext kein Vertrag….

  3. guyT /

    Es ist falsch die Briten zu unterschätzen und ihren Wille zu Selbstbestimmung verächtlich zu machen.Die EU ist weiterhin so störrisch und beleidigt wie ein verschmähter Ehepartner. Nichts wird GB daran hindern können weltweit Handelsbeziehungen aufzubauen. Zudem wird im worst case der WTO Standard gelten für die EU Beziehungen, dh eine Minimalregelung gibt es eh schon. Alle verlieren wenn die EU jetzt nicht aus dem kindisch Kampfmodus herausgeht. Der Verlust von Marktzugängen gilt in beide Richtungen.

  4. de maulkuerf /

    de BoJo huet ee ganz ‘klares Köpfchen’
    et soll een de BoJo net ennerschätzen
    och wann dat haut esou schéingt ze sen
    dat hien sech vergaddert hät

    dat ass nemmen Taktik
    wann’t EU mengt se hätten d’Saach eleng am Greff
    ma
    da geet et Tiktak
    de maulkuerf

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen