Do., 27. Februar 2020

Premium /  


  1. Laird Glenmore /

    35,33 Millionen Euro sollen für Renovationen der Hochofenterrasse für„Esch 2022“ in Esch-Belval.
    Belval, Belval und nochmal Belval ich kann es nicht mehr hören geschweige denn lesen, die Escher Gemeinde verpulvert so viel Kapital in Belval aber Esch City verkommt immer mehr, kaputte Lampen, marode Straßen zuviel leerstehende Immobilien, verkommene und verdreckte Häuser, dafür ist kein Geld vorhanden um diese Mißstände zu beheben, Hauptsache Belval wird gefördert, man sollte den gesamten Schöffenrat nebst Bürgermeister zum Teufel jagen, die machen nichts für ihre Stadt sondern immer nur für die Außenbezirke.
    Ich bezweifele das Nancy Braun die richtige Person ist um da als Projektleiterin zu fungieren.

  2. Armand /

    @Laird Glenmore

    Für einmal muss ich Ihnen zustimmen.😁

    Für das Geld könnte man locker ein oder 2 Jahrzehnte lang richtige Kultur im Escher Theater organisieren anstatt auf einer Terrasse einen beleuchteten Hochofen zu ‘bewundern’.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen