Fr., 14. August 2020

Premium /  


  1. Jacques Zeyen /

    ” Lebt jemand 90 Jahre alt,sagt man ,der Wein hat ihn erhalt.
    Wird einer früh vom Tod getroffen, heisst’s – er hat sich tot gesoffen.”

    So ist das mit der Wissenschaft. Was gestern gut war ist heute schlecht,ist morgen gut. Zahnpasta und Bier waren auch schon einmal Krebs erregend und Rauchen tötet ja die Menschheit an den Abgrund. Dabei müsste jeder halbwegs Vernunftbegabte wissen,dass Alkohol und Nikotin starke Gifte sind und eine Einnahme im Übermaß tödlich wirkt. Jeanne Calment war Raucherin ( hat mit 100 aufgehört weil sie die Zigarettenspitze nicht mehr sah)
    und hat aber bis zum Ende(122 Jahre) täglich ihr Gläschen getrunken. Bundeskanzler H.Schmidt qualmte wie ein Schlot bis 96. Vielleicht ist die genetische Veranlagung verantwortlich für ein hohes Alter..und ein wenig Glück.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen