16. Januar 2017 22:29;Akt: 16.01.2017 22:59

Der letzte Mann auf dem Mond ist tot

EUGENE CERNAN

Der letzte Mann auf dem Mond ist tot. Der US-Astronaut Eugene Cernan sei am Montag im Kreise seiner Familie im Alter von 82 Jahren gestorben, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

 (Bild: Reuters/Chip East)

Cernan flog dreimal ins All. Zuerst 1966 mit Gemini 9, dann 1969 mit Apollo 10, wo als letzte Vorbereitung auf die erste Mondlandung im gleichen Jahr die Landefähre getestet wurde.

Im Dezember 1972 betrat Cernan dann als Kommandant von Apollo 17 mit seinem Mannschaftskameraden Harrison Schmitt den Mond, wo sie drei Tage zubrachten. Cernan schrieb die Initialen seiner damals neunjährigen Tochter Teresa Dawn in den Staub und sagte, bevor er als bislang letzter Mensch wieder in die Mondlandefähre stieg: "Wir gehen, wie wir gekommen sind, und so Gott will, werden wir zurückkehren mit Frieden und Hoffnung für die ganze Menschheit." Apollo 17 war der bislang letzte bemannte Mondflug.

Es sei ihm schwergefallen, zu gehen, sagte Cernan später. "Ich wollte noch eine Weile bleiben." Es sei vielleicht der schönste Moment seines Lebens gewesen.



DPA

Zum Thema
  • Keen Zuch am 17.01.2017 20:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nach een deen sech wech mécht bevir den Trump d'Rudder iwerhëllt. R.I.P. Commander