15. März 2013 16:59;Akt: 15.03.2013 17:33

ArcelorMittal will 2,3 Milliarden Euro sparen

SPARKURS

Der Stahlproduzent ArcelorMittal will bis Ende 2015 in der Produktion drei Milliarden Dollar weniger ausgeben. Der Stahlgigant hatte bereits bis September 2012 4,8 Milliarden Dollar gespart.

Der Stahlkonzern ArcelorMittal setzt seinen Sparkurs fort. (Bild: dpa)

Der Stahlriese ArcelorMittal treibt seinen Sparkurs voran. Bis Ende 2015 will der weltweite Branchenprimus in der Produktion drei Milliarden Dollar (2,3 Milliarden Euro) weniger ausgeben. So solle der Kerngewinn auf 150 Dollar pro Tonne Stahl gesteigert werden, kündigte ArcelorMittal am Freitag an. Dieser war 2012 auf 85 Dollar gesunken nach 118 Dollar ein Jahr zuvor.

Einschnitte bei den Kosten vor allem im Verkauf und der Verwaltung hätten bis September 2012 bereits Ersparnisse von 4,8 Milliarden Dollar gebracht. Der Konzern bekräftigte, seine Nettoschulden bis Mitte 2013 auf 17 Milliarden Dollar zu senken und mittelfristig 15 Milliarden Dollar anzupeilen. ArcelorMittal steht nach einer Herabstufung seiner Kreditwürdigkeit unter Handlungsdruck. ArcelorMittal rechnet damit, dass die Nachfrage nach Stahl in diesem Jahr um 3 bis 3,5 Prozent steigen wird.

reuters/Tageblatt.lu

Zum Thema