Der Sektor für Gesundheitstechnologie in Luxemburg hat im Jahr 2016 175 Millionen Euro erwirtschaftet. Das teilt das Wirtschaftsministerium mit. Das sind 0,38 Prozent des Bruttoinlandprodukts. Insgesamt beschäftigten die 131 Unternehmen der Branche 1.600 Menschen, 31 von ihnen konzentrierten sich auf die Entwicklung digitaler Technologien.

Der Großteil der Firmen – 46 Prozent – entwickelt Geräte für Diagnostik und Behandlungen. 31 Prozent stellen pharmazeutische Produkte her.

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here