Mit zwei Niederlagen war Sparta Bartringen in die Meisterschaft gestartet, wobei die zum Auftakt bezogene Pleite gegen Aufsteiger Arantia Fels bereits für mächtig Dampf in der Küche sorgte. Allerdings muss man betonen, dass neben der langfristig verletzten Ikone Larrie Smith damals auch zwei andere Spieler wegen Blessuren ausfielen.

Als selbsternannter Titelaspirant hat die Sparta bis jetzt die Kurve noch nie so richtig gekriegt. Sie liegt punktgleich mit den Musel Pikes auf dem vierten Tabellenplatz, allerdings mit vier Siegen und drei Niederlagen in sieben Spielen auf dem Konto und einem Rückstand von drei Zählern auf den Spitzenreiter Steinsel.

Das Fass zum Überlaufen brachte am Samstag die Demontage vor heimischem Publikum vom Leader Steinsel, der einer in allen Hinsichten desaströs aufspielenden Truppe eine blamable 46-Punkte-Abfuhr aufhalste mit zusätzlich einem Hunderter. Am Dienstag zur Mittagsstunde wurde es amtlich: der Vorstand der Sparta Bartringen beschloss einstimmig, die Zusammenarbeit mit dem seit zwei Jahren als Herrentrainer amtierenden 40-jährigen deutschen Übungsleiter Rainer Kloss mit sofortiger Wirkung zu beenden. Wer die Nachfolge antritt, wurde nicht bekannt gemacht. Doch könnte gut und gerne vorübergehend Larrie Smith die Zügel in die Hand nehmen.

P.W./Tageblatt.lu