Nach einem Freilos in der ersten Runde beim ATP-Turnier in Sydney musste Gilles Muller (ATP 25) in der zweiten Runde gegen John Millman (ATP 127) aus Australien antreten. Hier konnte sich der Luxemburger am Ende mit 7:6 (5) und 6:4 behaupten.

Dabei sah es vor allem im ersten Satz lange Zeit nicht gut für den FLT-Spieler aus. Der 34-Jährige musste beim Stand von 5:4 zwei Satzbälle abwehren, ehe er das Break zum 5:5 schaffte. Im Tiebreak unterstrich der Linkshänder aber seine Klasse und gewann diese Entscheidungsphase mit 7:5.

Im zweiten Durchgang konnte er Millman beim Stand von 2:2 breaken. Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken gab der Spieler von Tennis Spora die Führung nicht mehr her. Im Viertelfinale wartet nun der Franzose Benoit Paire (ATP 42). Im letzten Jahr konnte Muller bei diesem Turnier bekanntlich den ersten ATP-Titel seiner Karriere feiern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here