Neuer Träger des Gelben Trikots bei der Dauphiné-Rundfahrt ist der Waliser Geraint Thomas. Der Radprofi aus der Sky-Mannschaft löste seinen Teamkollegen Gianni Moscon im Ziel der 5. Etappe in Valmorel an der Spitze der Gesamtwertung ab. Den Tagessieg am Freitag sicherte sich nach nur 130,5 Kilometern und drei Bergwertungen der Ire Daniel Martin.

Martin attackierte 3 km vor dem Ziel erfolgreich aus einer kleinen Spitzengruppe. Im Ziel ließ Martin den zweitplatzierten Thomas vier Sekunden hinter sich. Der neue Mann in Gelb liegt vor den beiden letzten Etappen jetzt mit 1:09 Minuten Vorsprung vor dem Italiener Damiano Caruso.

Der Luxemburger Bob Jungels beendete die Etappe am Freitag als 17. auf 1:02 Minuten. In der Gesamtwertung liegt der Luxemburger aus dem Quick-Step-Team nun auf Rang 8, 2:03 Minuten hinter Martin. Die Rundfahrt endet am Sonntag.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here