Thomas Pidcock heißt der neue Zeitfahr-Weltmeister der Junioren. Der Brite holte sich bereits im Januar den Weltmeistertitel im Cyclocross in Beles. Er legte die 21,1 km im norwegischen Bergen in 28:02 Minuten hin.

Der Italiener Antonio Puppio hatte als 2. einen Rückstand von 12 Sekunden. Dritter wurde der Pole Filip Maciejuk (+13). Einziger Luxemburger am Start war Arthur Kluckers, der sich als 54. unter 78 Startern klassierte und das mit einem Rückstand von 2:30 Minuten.

Am Nachmittag wird das Einzelzeitfahren der Damen ohne luxemburgische Beteiligung ausgetragen. Am Mittwoch ist es dann an der männlichen Elite, mit Bob Jungels.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here