Michael Matthews siegte zum Auftakt der “Course au soleil”. Der Australier aus dem Team Orica Greenedge setzte sich im Prolog über 6,1 km mit einem Vorsprung von einer Sekunde vor dem Niederländer Tom Dumoulin (Giant-Alpecin) und zwei Sekunden vor dem Neuseeländer Patrick Bevin (Cannondale) durch.

Als bester der drei Luxemburger klassierte sich Frank Schleck (Trek-Segafredo) als 83. auf 31 Sekunden. Sein Teamkollege Laurent Didier wurde 102. auf 37 Sekunden und Ben Gastauer (Ag2r – La Mondiale) klassierte sich mit einem Rückstand von 45 Sekunden als 136.

Am Montag geht es auf der ersten Etappe über 198 km von Condé-sur-Vesgre nach Vendôme. Hier muss das Peloton zum Teil über nicht asphaltierte Straßen fahren.

Tageblatt.lu/cs