Bob Jungels lieferte beim dritten Teilstück des Etappenrennens Tirreno-Adriatico eine starke Leistung ab und fuhr als Zehnter über den Zielstrich. Im Gesamtklassement liegt der Luxemburger auf dem aussichtsreichen sechsten Platz. Jempy Drucker beendet die sechste Etappe von Paris-Nice als 56.

Der spanische Radprofi Luis Leon Sanchez (34) hat seinen Anspruch auf den Gesamtsieg bei der Fernfahrt Paris-Nice untermauert. Der Routinier vom Team Astana belegte nach 198 km auf dem hügeligen sechsten Teilstück von Sisteron nach Vence den vierten Platz und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf 22 Sekunden aus.

Der Sieg in Vence, hoch über der Cote d’Azur, ging an den Franzosen Rudy Molard (Groupama-FDJ). Sanchez‘ ärgster Verfolger in der Gesamtwertung ist zwei Etappen vor Schluss Molards Landsmann Julian Alaphilippe vom Team Quick-Step Floors. Der Niederländer Wout Poels (Sky) stieg als Gesamtzweiter aus dem Rennen aus.

Die Vorentscheidung auf den Gesamtsieg der 76. Auflage der Fernfahrt soll am Samstag fallen, wenn es von Nizza aus über 175 km ins 1500 m hoch gelegene Valdeblore La Colmiane geht. Jempy Drucker liegt vor dem Schlussakt auf dem 94. Platz in der Gesamtwertung.

Der slowenische Radprofi Primoz Roglic hat das dritte Teilstück des Etappenrennens Tirreno-Adriatico für sich entschieden. Der 28-Jährige vom Team LottoNL-Jumbo setzte sich nach 234 km von Follonica nach Trevi und einer selektiven Schlussrampe vor dem Briten Adam Yates (Mitchelton-Scott) durch. Bob Jungels kam mit einem Rückstand von zehn Sekunden ins Ziel.

Neuer Gesamtführender ist Yates‘ Landsmann Geraint Thomas vom skandalumwitterten Team Sky vor dem zeitgleichen Olympiasieger Greg van Avermaet (Belgien/BMC) und seinem britischen Teamkollegen Christopher Froome (drei Sekunden zurück). Jungels liegt auf Platz 6. Die vierte Etappe führt am Samstag über 219 km von Foligno hinauf zur 1345 m hohen Bergankunft in Sarnano Sassotetto.

Beim Eintagesrennen Acht van Westerwald kam Christine Majerus auf den 15. Platz, Elise Maes belegte Rang 51 und Chantal Hoffmann fuhr als 70. ins Ziel. Das Trio geht morgen beim WorldTour-Rennen Ronde van Drenthe an den Start.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here