Der Australier Daniel Ricciardo im Red Bull hat den von zahlreichen Zwischenfällen geprägten Großen Preis von Aserbaidschan in Baku gewonnen.

Ricciardo profitierte beim fünften Sieg seiner Karriere von einer Zeitstrafe gegen Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel und einem unplanmäßigen Boxenstopp von Mercedes-Star Lewis Hamilton, der wegen einer gelösten Nackenstütze in der 33. Runde seine souveräne Führung einbüßte.

Anzeige

Vettel war Hamilton in einer Safety-Car-Phase ins Auto gefahren und kassierte dafür die Strafe. Zweiter in Baku wurde Valtteri Bottas (Finnland) im zweiten Mercedes vor dem erst 18-jährigen Kanadier Lance Stroll im Williams.

Vettel belegte am Ende Platz vier, Hamilton wurde Fünfter. In der WM-Wertung führt weiterhin Vettel mit 153 Punkten vor Hamilton mit 139.

1 Kommentar

  1. Vettel ist ein netter Junge. Schumacher wäre seinerzeit während der Rennunterbrechuing zu dem arroganten Briten
    gegangen und ihm klar gesagt wo der Frosch die Locken hat …

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here