Der Erfolg gibt den Veranstaltern jedenfalls recht, waren am Samstag doch rund 200 Läufer über die beiden Strecken am Start, eine signifikante Steigerung zum Vorjahr.

Was sich dagegen nicht änderte, war der Name des Siegers des Hauptlaufs: Christian Molitor lief die 12,5 km mit über 600 Höhenmeter in rund 1:05 Stunden und feierte somit seinen dritten Sieg in Saeul. Zweiter wurde Manuel Herren vor Triathlet Christian Krombach. Bei den Damen gewann die frühere Radsportlerin Isabelle Hoffmann. Über die kurze Distanz von 8 km gab es Erfolge von Pit Schneider und Carole Kieffer.

P.M.