Nach dem 3:2-Sieg zum Auftakt gegen Litauen hatten die “Roten Löwen” Blut geleckt, doch zu mehr als einem Satzgewinn sollte es gegen Österreich nicht reichen. “Felix Austria” gewann Satz eins knapp mit 25:22 und musste den zweiten mit 19:25 an die Lokalmatadoren abgeben. Anschließend setzte sich Österreich mit 25:20 und 25: 17 durch.

Zum Abschluss des Qualifikationsturniers trifft Luxemburg am Sonntag um 18.00 Uhr im Gymnase der Coque auf Moldawien, das Österreich am ersten Spieltag mit 2:3 unterlegen war.

clc