Der RM Hamm Benfica verliert das Spiel gegen den Racing Lëtzebuerg mit 0:3 Forfait. Das hat das Verbandsgericht des nationalen Fußballverbands in seiner Donnerstagssitzung entschieden.

Die Mannschaft von Präsident Nico Zinsmeister hatte mit Joël da Mata einen Akteur eingesetzt, der wegen einer Sperre nicht einsatzberechtigt war. Die Partie war mit einem 1:1-Unentschieden ausgegangen.

Vor allem für den Racing lohnt sich diese Entscheidung. Der Fusionsverein schafft durch die drei hinzugewonnen Punkte den Sprung von Platz 11 auf Rang 9 und hat jetzt 16 Punkte. RM Hamm Benfica verliert einen Punkt, behält aber sieben in der Tabelle.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here