Früher als geplant wird Mario Mutsch einen Trainerposten bekleiden: Gemeinsam mit Progrès-Torwarttrainer Felipe Machado wird der 100-fache Nationalspieler interimistisch auf der Progrès-Bank sitzen. Am Freitagabend wurden Coach Cyril Serredszum und sein Co-Trainer Serge Wolf, beim Vizemeister entlassen. Mutsch wird aber nur für zwei Spiele übernehmen: Am 1. August wird er einen Trainerposten in der FLF-Fußballschule antreten.

Trainer Cyril Serredszum wurde also am Freitagabend, genau wie sein Assistent, zwei Spieltage vor Schluss vor die Tür gesetzt. L’essentiel hatte von der Entlassung berichtet. Die 0:5-Klatsche gegen den RFCU Lëtzebuerg hatte das Fass letztendlich zum Überlaufen gebracht. In den letzten Wochen hatten die Vereinsverantwortlichen immer wieder erklärt, dass man dem Franzosen die Möglichkeit geben wolle, das Saisonziel “Europa League” noch zu erreichen.

Im Hinblick auf den Europapokal steht den Gelb-Schwarzen ausgerechnet in dieser komplizierten Situation ein Auswärtsspiel bei der Escher Jeunesse bevor (Sonntag, 16.00 Uhr).

Die Niederkorner sind damit offiziell auf der Suche nach einem Coach für die Saison 2019/2020.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here