Nachdem der Tabellenzweite Monaco am Freitag in Reims nicht über ein 2:2 hinausgekommen war, hatte der PSG am Sonntag die Chance sich vorzeitig zum Meister zu küren. Diese Gelegenheit ließen sich die Schützlinge von Trainer Laurent Blanc nicht nehmen.

Im Auswärtsspiel in Troyes fertigten Ibrahimovic und Co. den gegner mit 9:0 ab. Der schwedische Stürmerstar steuerte vier Tore bei. Die weiteren Treffer für Paris erzielten Edison Cavani (2), Javier Pastore, Adrien Rabiot und Matthieu Saunier durch ein Eigentor.

Paris hat nun 77 Punkte auf dem Konto, 25 Punkte mehr als Monaco.