Die FLF geht wie geplant gegen das Urteil aus erster Instanz in Berufung: Wie der Verband am Mittwoch mitteilte, reagiert Luxemburg binnen drei Tage auf das Erklärungsschreiben der UEFA, das am Dienstagabend eintraf. Der europäische Verband hatte den Protest bezüglich des Ukrainers Junior Moraes bekanntlich zunächst nicht angenommen. Jetzt hoffen Luxemburg und die Portugiesen, die sich im gleichen Fall befinden, auf eine Wende.

Die Ukraine hat die EM-Qualifikationspartie gegen Luxemburg mit 2:1 gewonnen. Mit Moraes wurde ein Spieler eingesetzt, der nicht fünf Jahre nacheinander im osteuropäischen Land gelebt hatte. Die FIFA-Reglemente schreiben dies jedoch vor. Die Ethik- und Disziplinarkommission der UEFA befand jedoch, dass der Einsatz des ehemaligen Brasilianers Junior Moraes regelkonform war.

2 Kommentare

    • Öhm… ziemlich viele Punkte (aufgrund eines durchaus klaren Regelverstoßes)… und die durchaus nicht unberechtigte Hoffnung auf eine ziemlich gute Platzierung.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here