Die französischen Tennis-Herren haben zum zehnten Mal den Titel im Davis Cup gewonnen. Gegen Belgien mit dem WM-Finalisten David Goffin setzten sich die Gastgeber am Wochenende in Lille mit 3:2 durch. Für den entscheidenden Punkt sorgte am Sonntag Lucas Pouille mit einem 6:3, 6:1, 6:0 gegen Steve Darcis. Für die Auswahl von Kapitän Yannick Noah ist es der erste Titel in dem prestigeträchtigen Mannschaftswettbewerb seit 2001.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here