Die CAD-Athletin überflügelte klar die Konkurrenz, da die Zweite, Kirsi Spoof-Tuomi (FIN), nur 12,85 m warf. Der „Goldwurf“ gelang Tonizzo im zweiten Versuch.

Schon am Morgen konnte Justin Gloden im 5-km-Crosslauf eine zweite Silbermedaille holen. Die Goldmedaille ging hier an den Polen Krzysztof Borowski, der die 5-km-Strecke in 15.22.9 Min. zurücklegte. Gloden blieb in 15.28.9 6 Sekunden hinter dem neuen Weltmeister.

Am Samstag (28.03.15) wird Claude Hemmer als Letzte der Luxemburger über 60 m Hürden bei den W65 starten.

MPT