Der Brite musste sich bei der mit 4,3 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung am Donnerstag dem Spanier Albert Ramos-Vinolas mit 6:2, 2:6, 5:7 geschlagen geben. Dabei gab er im dritten Satz eine 4:0-Führung noch her.

Seit seinem Turniersieg in Dubai Anfang März hat Murray nur zwei Spiele gewonnen, zuletzt musste er länger wegen Ellbogenproblemen pausieren. Deshalb hatte der 29-Jährige unter anderem auch seine Teilnahme in Miami abgesagt.

Vorzeitig beendet ist das erste Highlight der europäischen Sandsaison auch für Stan Wawrinka. Der Schweizer, immerhin French-Open-Sieger von 2015, verlor gegen Pablo Cuevas aus Uruguay mit 4:6, 4:6.

Tageblatt.lu/dpa