Sieben Etappen hatte er bei der Tour de France gewonnen, achtmal schaffte er es auf das Podium – dennoch haftete an Raymond Poulidor das Image des “ewigen Zweiten”. Nun ist der ehemalige französische Radprofi im Alter von 83 Jahren gestorben.

Poulidor konnte in seiner 18-jährigen Karriere mehrere bedeutende Siege einfahren: unter anderem Mailand-Sanremo 1961 und die Vuelta a España 1964. Das “Maillot jaune” durfte er jedoch nie tragen, auch wenn er immer wieder große Erfolge bei der Tour de France verbuchte. 1977 zog “Poupou” einen Strich unter seine Karriere als Profisportler. Dem Radsport ist er jedoch bis zu seinem Tod treu geblieben.

Poulidor ist gegen 2 Uhr am Mittwochmorgen in seinem Wohnort Saint-Léonard-de-Noblat gestorben. Er war im Oktober dieses Jahres wegen Erschöpfung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Sein Zustand hatte sich seitdem verschlechtert.

1 Kommentar

  1. Ein Radlegende! Wahrscheinlich verdankt Poupou seine Beliebtheit und grosse Popularität gerade dem Umstand, dass er nie die TdF gewonnen hat und nicht einmal Träger des heiss begehrten ” Maillot jaune ” war. Poulidor wird als einer der ganz Grossen in die Radsportgeschichte eingehen.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here