Der HC Berchem ist im Achtelfinale des Handball-Challenge-Cups an den Finnen von Dicken Helsinki gescheitert. Im Hinspiel am Samstag hatte es eine 24:28-Niederlage gegeben. Am Sonntag schaffte es die Mannschaft von Trainer Adrian Stot nicht die Wende herbeizuführen und ging ein zweites Mal als Verlierer vom Parkett (26:28).

Die Mannschaft aus dem Roeserbann war der letzte verbliebene luxemburgische Teilnehmer im Challenge Cup. In der vergangenen Saison war Berchem bis ins Viertelfinale des gleichen Wettbewerbs vorgedrungen.

 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here