Die Aufzugstechniker befinden sich in einem Konflikt mit ihren Arbeitgebern.
In der Tat verlangen sie im Rahmen der aktuell laufenden Kollektivvertragsverhandlungen, dass die ehemaligen Angestellten („employés privés“), die es so im Rahmen des „statut unique“ nicht mehr gibt, in den Tarifvertrag eingegliedert werden.

Daneben verlangt die Gewerkschaft im Rahmen der Verhandlungen eine substanzielle Lohnerhöhung in dem gesamten Sektor, dazu einen Vertragstext, der den Realitäten des Berufs näher kommt. Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, organisierten die Techniker am Mittwoch eine Protestaktion vor der Handwerkskammer.

 

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here