Die ADR wird in Luxemburg-Stadt bei den Kommunalwahlen im Oktober  mit einer doppelten Spitze ins Rennen  gehen. Sowohl Roy Reding als auch die aktuelle Gemeinderätin Marceline Goergen werden kandidieren. Goergen ist seit 2012 Mitglied im hauptstädtischen Gemeinderat. Gegenüber dem Tageblatt erklärte Goergen: „Ich bin nach wie vor der Meinung, dass ein einziger Spitzenkandidat die bessere Lösung gewesen wäre. Über die Entscheidung, dass Roy Reding ebenfalls mit kandidiert, bin ich nicht sehr begeistert.“

Die gesamte Liste der ADR für die Hauptstadt steht aber noch nicht. Laut Tageblatt-Informationen soll der ehemalige Stabschef der Armee, Mario Daubenfeld, einer der Kandidaten sein. Die Parteileitung will Daubenfeld angeblich pushen. In der ADR wird Daubenfeld sogar als zukünftiger Außenminister gehandelt, komme es zu einer Koalition mit der CSV.

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here