Harry nach Nacktfoto-Skandal

04. September 2012 14:03; Akt: 04.09.2012 15:15 Print

\"Ich bin froh, dass du heute Kleider anhast"

"Ich bin froh, dass du heute Kleider anhast": Das wollte ein kleiner Junge eigentlich Prinz Harry bei einer Benefizgala sagen. Doch dann schwieg er - und ersparte dem Prinzen eine weitere Blamage.

storybild

Prinz Harry (l.) spricht bei einer Benefizgala mit dem kleinen Alex Logan (r.). (Bild: dpa)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Prinz Harry (27) ist bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Nacktfoto-Skandal einer Blamage entkommen: Ein sechsjähriger Junge, der ihn eigentlich auf seine nackten Eskapaden ansprechen wollte, bewahrte den Dritten der britischen Thronfolge vor einer weiteren peinlichen Situation und schwieg. Am Dienstag zierte ein Foto von Harry, der dem kleinen Alex scherzhaft mit dem Finger droht, bloß nichts zu sagen, die Titelseiten vieler britischer Zeitungen. Alex hatte in einem Fernsehinterview angekündigt, er werde zu Harry sagen: "Ich bin froh, dass Du heute Deine Kleider anhast."

Harry hatte seit dem Auftauchen von Nacktbildern vor rund zwei Wochen, die ihn und eine junge Frau in Las Vegas zeigten, keine offizielle Verpflichtung gehabt. Am Montagabend trat er bei einer Preisverleihung für schwerkranke Kinder auf.

Die Lacher auf Harrys Seite

Der Prinz lobte die Tatkraft der jungen Leute und sorgte dann mit einem doppeldeutigen Kommentar für Lacher im Publikum. Es sei fast unmöglich, in Worten zu beschreiben, was die Kinder, ihre Eltern und Pfleger alles erreicht hätten, sagte er. "Aber als jemand, der nie zu schüchtern ist, um sich hervorzutun, versuche ich es mal."

Die Fotos, die im Urlaub des Prinzen entstanden waren, hatten im Königreich eine Mediendiskussion ausgelöst. Zunächst waren sie nur im Internet zu sehen gewesen. Nachdem Zeitungen in den USA und anderswo sie veröffentlichten, hatte das britische Boulevardblatt "The Sun" sie trotz einer Bitte des Palastes, das nicht zu tun, abgedruckt.

(dpa/Tageblatt.lu)