Guillaume und Stéphanie

03. Juli 2012 10:05; Akt: 03.07.2012 11:06 Print

Karl Lagerfeld kommentiert die HochzeitKarl Lagerfeld kommentiert die Hochzeit

LUXEMBURG - Modezar und Chanel-Chefdesigner Karl Lagerfeld kommentiert für das französische Fernsehen die Hochzeit von Erbroßherzog Guillaume und seiner Verlobten, Gräfin Stéphanie de Lannoy.

storybild

Stolz halten Erbgroßherzog Guillaume und Gräfin Stéphanie de Lannoy den Verlobunsring in die Kameras der Fotografen. (Bild: Luxpress/Jean-Claude Ernst)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Seine spitze Zunge wird gefürchtet, sein Urteil über Person oder Kleidung kann den Untergang bedeuten oder einen Hype auslösen. Niemand wird in der Modeszene so gefürchtet und geehrt wie der Mann mit den schneeweißen Haaren und der schwarzen Sonnenbrille. Die Rede ist von Modezar Karl Lagerfeld. Er wird mit seinem Mode- und Gesellschafts-Know-How das Moderatorenteam Stéphane Bern und Marie Drucker unterstützen, wenn sie für den Sender France 2 die Hochzeit von Luxemburgs Erbgroßherzog Gullaume und seiner Verlobten Stéphanie de Lannoy am 20. Oktober kommentieren.

Moderator und Adelsexperte Stéphane Bern hat dank seiner luxemburgischen Mutter eine besondere Beziehung zum Großherzogtum. Gemeinsam mit seiner Kollegin Marie Drucker berichtete Bern bereits von der Hochzeit des britischen Thronfolgers William und seiner Frau Catherine und von der Fürstenhochzeit in Monaco.

Hochzeit im Oktober

Die Hochzeit am luxemburgischen Hof wird am 19. und 20. Oktober 2012 stattfinden. Am Freitagnachmittag, den 19. Oktober, geben sich Erbgroßherzog Guillaume und Gräfin Stéphanie de Lannoy das Jawort, im Standesamt der Stadt Luxemburg. Ein Tag später, am Samstag wird die kirchliche Trauung in der Katedrale Notre-Dame zelebriert.

Welche royale Gäste zur Hochzeit in Luxemburg erwartet werden, bleibt bisher ein streng gehütetes Geheimnis. Unbestätigten Informationen zufolge, werden aus Großbritanien, Prinz William und seine Ehefrau Catherine, die Herzogin von Cambridge erwartet.

Der studierte Politologe Guillaume lernte seine zukünftige Frau auf einer Feier von gemeinsamen Freunden kennen. Wie der Thronfolger selbst erklärte, sei es "Liebe auf den ersten Blick". Im April wurde die Verlobung des Paares offiziell bekannt gegeben.

(Tageblatt.lu)

  • tom rei am 09.08.2012 08:31 Report Diesen Beitrag melden

    für so eine schei.... ist Geld da. Kaum zu glauben bei der angespannten Finanzlage :-(

  • M.cc am 07.07.2012 06:10 Report Diesen Beitrag melden

    Schaaft dat doten an en plus d'Sekten of, a mir gi glécklech an hu mei Suen.

  • Pier am 04.07.2012 09:53 Report Diesen Beitrag melden

    Oh wat e Kabes. Esoulaang esou Topegkeete wéi eng Hochzäit vun Adelege mat esou engem Zodi op der Telé iwwerdroe ginn, kënne mer keng Kris hunn. Et wier méi interessant, eng Reportage ze maachen, wéi déi Adleg un hier Titelen an hiert Verméige komm sinn a wat se haut nach vu Verméigen a Virdeeler aus der Staatskeess kréien, mä doriwwer gëtt léiwer net bericht.

    • MADELEINE hOFFMANN am 05.07.2012 15:19 Report Diesen Beitrag melden

      De Pier huet Recht. Déi Hochzäit kascht eis d'An aus dem Kapp. Firwat och nach esou en Tam Tam maachen? D'Hochzäit ass jo net dat lescht wat eis esou vill Sue kascht. Elo kënnt jo och nach de Rescht. Fir wéi vill Kanner musse mer och nach blechen, déi elo bestëmmt scho virprogramméiert sinn? Mam bezuele vun der Hochzäit si mer jo nach net iwwert de Bierg. Wat mer nach alles bezuele fir déi zwee Adleger wësse mer jo net. Madeleine

    einklappen einklappen