Am Mittwochabend standen die Viertelfinal-Spiele der Coupe de Luxembourg auf dem Programm. Von den zwei verbliebenen Vereinen aus der Ehrenpromotion qualifizierte sich einer für die Runde der letzten Vier: In einem spannenden Pokal-Fight setzte sich Wiltz, derzeit auf Rang 5 im Unterhaus, mit 3:2 gegen Rodange, aktuell Baragist, durch. EP-Kellerkind Grevenmacher musste sich knapp mit 0:1 gegen Déifferdeng 03 geschlagen geben.

Ausgeglichen gestalteten sich ebenfalls die Duelle der BGL-Ligue-Klubs: Nach 90 Minuten stand es zwischen Hostert und Schlusslicht US Esch noch 1:1. In der Verlängerung gelang Mura der umjubelte Treffer für die Bossi-Elf. In der Partie zwischen UT Petingen und RFCUL setzten sich die Gäste mit 2:1 durch.

Am Freitag findet die Auslosung der Halbfinal-Partien statt.

Kommentieren Sie den Artikel


Please enter your comment!
Please enter your name here